Home - Jazz - Cabaret - Chanson - Specialities - TermineContact - Bewerbung - Links - Gästebuch

The voice of body and Soul


Stefanie Hoevel
 

Bereits mit sechs Jahren begann Stefanie Hoevel Klavier zu spielen. Später kam die Geige hinzu. Nachdem sie mit achtzehn Jahren zum erstenmal Art Blakey gehört hatte, wußte sie, dass sie zu dieser Musik ein besonderes Verhältnis hat. Daraufhin besuchte sie mit dem Abitur in der Tasche  die Frankfurter Musik Werkstatt in Frankfurt am Main. Das Frankfurter Variete "Tigerpalast" engagierte sie 1988 als Haussängerin für vier Monate, was ihr viel Applaus und Anerkennung einbrachte. Da sie dies jedoch nicht befriedigte, besann sie sich wieder auf ihre Wurzeln, den Jazz und fing an, als Pianistin und Sängerin in Hotelbars, Clubs und Pianobars zu arbeiten.

Auftritte beim Bundespresseball, Ball des Sports oder der Veranstaltung „50 Jahre Frankfurter Rundschau“, lösten in den folgenden 4 Jahren die "Bar"-Zeit ab und Stefanie begann, sich einen Namen als Solo-Entertainerin und Front-Frau von verschiedenen Soul- Pop- und Partybands zu machen.

Für die ARD-Produktion "Sterne des Südens" nahm sie 1988 mit Mark Keller den Titelsong der Serie auf. Unter dem Künstlernamen Larissa produzierte Sie den Titel  "Heaven´s Here" bei der Plattenfirma Westside. Bei Auftritten in Rundfunk oder Fernsehen, z. B. "Kann ich live" (HR), "Talentschuppen" (HR), "Swing and Talk" (Rias Berlin) unter der Leitung von Horst Jankowski, Radio XL oder Radio Sauerland, zeigte sie ihr Talent in den Bereichen Jazz, Blues, Pop und Mainstream. Für Daimler-Chrysler, AUDI, BMW, Dupont, Intel, Bosch-Siemens, Telekom, Jacobi, Deutsche Börse AG, Hessen Metall und andere Unternehmen spielt sie auf Special Events.

Zur Zeit leitet sie ihr eigenes Jazzquartett, spielt in der erfolgreichen Soulpop-Partyband „Wildflower“ und stellte Ende 1999 ihre erste Jazz CD "Sugar" vor. Eines ihrer Vorbilder ist Diana Krall. "Vor ein paar Jahren wäre es noch undenkbar gewesen, dass eine junge weiße Frau mit Jazz weltweit einen so großen Erfolg hat. Es freut mich sehr und macht mir Hoffnung", kommentiert Stefanie.

2002 nahm sie die zweite CD mit dem Titel „Change of Time” gemeinsam mit den Produzenten Tom Schlüter und Valerie Brusilowsky auf. Hauptsächlich singt und spielt sie Standards, doch stets in eigener Diktion und meist in veränderter Interpretation. Titel wie „Summertime” oder  „Change the World” erscheinen neu, auch wenn sie zu den Klassikern gehören. Sefanie Hoevel ist eine virtuose Pianistin, und sie singt mit ausgefeilter Stimme und schwebendem Vibrato.

Die nächsten Auftritte von Stefanie Hoevel finden sie hier.

BOOKING:

Booking von Stefanie Hoevel: telefonisch oder per mail

The voice of body & soul kann als Solistin oder mit Begleitung mit bis zu 4 Personen / Jazzquartett oder als Band gebucht werden, als Hintergrundmusik oder abendfüllendes Konzert -und Unterhaltungsprogramm.

 

Stand: 23.03.2004

Home - Jazz - Cabaret - Chanson - Specialities - TermineContact - Bewerbung - Links - Gästebuch

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!